top of page

Am Anfang war die Information.

Vom 17. Juli bis 27. Juli bleibt unser Café auf dem Römerberg geschlossen!


Alles ist durch Information geworden. In ihr ist das Leben. Und hieraus wurde der Mensch.

Und dieser entwickelt sich.

Unmenschlich präzise.

Präzise anders.

Ganzheitlich. Vielfältig.

Mysteriös. Unberechenbar.

Verrückt.


Das Wunder Mensch verwundert. Nicht nur die Menschheit. Seit sie denken kann. Doch lieber nicht zu viel nachdenken.


Der Sinn des Lebens? Wo bleibt die Erkenntnis, die alles erklärt.

Die Gute Nachricht.


Es gibt auch gute Nachrichten. Es gibt keinen Zufall. Alles passiert nach einem ganzheitlichen Plan. Nichts ist einfach so da. Einfach so. Aus Langeweile hingeworfen.

Alles hängt zusammen. Alles ist eins.

Die Seele. Das Vorher. Das Danach.


Und dann sind da noch unsere Kuchen und Torten.

Unsere Tartes. Unsere Schokoladen, unsere Trüffel, unsere Bethmännchen.

Das wohl Wichtigste in diesem Universum.

Mikrokosmos, Mesokosmos, Makrokosmos.


Wie viele man wohl davon auf einmal essen kann. Und in welchen Kombination lassen sich diese wohl am besten genießen? Dazu noch ein Kügelchen Eis? Und ein herrlicher Espresso. Zum oder mit Eis? Schokolade oder Vanille. Stracciatella oder Nuss. OrangeMinze.

Es gibt nur wenig unerfüllbare Wünsche. Die Liste unserer Wunder ist vielfältig.

und nur die größeren benötigen etwas länger:

Mikrokosmos, Mesokosmos, Makrokosmos.

ConditCouture.

Straße. Stadt. Land. Kontinent. Planet. Weltall.

Milchstraße das Universum und alles, was vielleicht dahinterstecken mag.


Naja, auch wir begannen mit einem ersten kleinen Schritt. Einem kleinen, fleißigen, unzerstörbaren Ofen. Einem nahezu unerschütterlichen Kühlhaus, einer Ausrollmaschine, Kneter, viel Enthusiasmus. Unerschütterlicher Enthusiasmus. Unser absolut verlässliches und ebenso standfestes KonditorinnenTeam. Unsere Zahnräder des Seins!

Nach fast 8 Jahren werden nun vom 17. Juli bis 27. Juli 2023 unsere Zahnräder stillstehen.

Unser Café in Frankfurt, Fahrtor 1 - auf dem Römerberg - bleibt nun für 11 Tage geschlossen.

Das gab es tatsächlich noch nie bei uns. Doch es hat einen ganz simplen Grund:

Im Gegensatz zu der (Groß-) Industrie haben wir noch einen seichten Hoffnungsschimmer an den Standort Deutschland. Wir haben Corona recht gut überstanden. Und auch das Thema „Fachkräfte“ ... ... .... Unsere Welt ist unendlich bunt. Und vielgestaltig. Wir können Sie in unserer Beschränktheit nur in kleinen Facetten erfassen. Schattierungen, Ausblendungen, Graustufen. Wir begreifen weniger als wir glauben können.

Wir begreifen weniger als wir glauben können.

Sogar die Chaostheorie geht von einer uns nicht immer verständlichen Beeinflussung von Reaktionsketten aus.

Es ist nicht vorhersehbar, in welchem Maß sich schon winzig kleine Änderungen der Anfangsbedingungen eines Systems langfristig auf die gesamte Entwicklung eines Systems auswirken.

Kann der Flügelschlag eines Schmetterlings über Afrika einen Hurrikan in der Karibik auslösen?

Ja. Und damit in unserem ConditCouture-System weder ein Hurrikan noch ein SuperGau entsteht, werden wir in den kommenden 11 Tagen unsere Backstube mit wunderbaren neuen Öfen und einem einzigartigen Kühlkonzept versehen. Ja wir investieren. In unseren Standort.

„Nach Berechnungen des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) gingen 2022 rund 125 Milliarden Euro mehr Direktinvestitionen deutscher Firmen ins Ausland, als umgekehrt. Dies sei der höchste Abfluss, der hierzulande jemals verzeichnet worden sei ... die Investitionsbedingungen in Deutschland haben sich aufgrund der hohen Energiepreise und dem zunehmenden Fachkräftemangel zuletzt noch einmal verschlechtert“, sagte IW-Ökonom Christian Rusche. Viele Probleme seien hausgemacht, darunter hohe Unternehmenssteuern, ausufernde Bürokratie und eine marode Infrastruktur. (https://www.merkur.de/wirtschaft/wirtschaftsstandort-deutschland-deutsche-wirtschaft-industrie-investitionen-ausland-zr-92370311.html)


Am Anfang war die Information. Mit der Zeit kommt etwas Erkenntnis. Und am Ende steht das Lächeln.

Und am 29. Juli 2023 haben wir auf dem Römerberg wieder geöffnet.

Und schon jetzt freuen uns auf Ihre vielen, fröhlichen Gesichter.


Unsere Eis-Anita/ConditCouture in Langen bleibt weiterhin geöffnet.


Für Wunder muss man beten,

für Veränderung muss man arbeiten.

Thomas von Aquin (1224 - 1274)

221 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page