KartoffelSauerkraut

Es ist schon eine Weile her - doch vielleicht erinnert noch die Eine oder der Andere: „Kartoffel“ sei eine Beleidigung, die sich auf die Herkunft bezieht" – so der „Bild“-Chef Julian Reichelt - Ende 2018 - als er den „Goldene Kartoffel“-Preis bekommen sollte.

Ein Preis des Vereins: „Neue Deutschen Medienmacher“. Diese Auszeichnung stand für besonders schlechte Berichterstattung über die Einwanderungsgesellschaft.

„Kartoffel“, das sei vor allem ein Ausdruck für Menschen ohne Migrationshintergrund, die sich häufig durch fehlende interkulturelle Kompetenz auszeichnen. Für uns stellt sich nun die allumfassende Frage: Ist „Kartoffel“ rassistisch? Oder wie rassistisch ist Kartoffel? Zu allem Überfluss haben wir nun Kartoffeln auch noch mit Sauerkraut vermählt. Und siehe da: Ein hervorragendes KartoffelSauerkrautBrot ist entstanden. Dieses gibt es nun immer mittwochs. Vorbestellungen bitte unbedingt gerne. Und nun? In unserem Regal tummeln sich so unglaublich viele, spannende Arten von Brot. Mit herrlichen Gewürzen von Überall. Lassen wir uns also überraschen, was sich noch so alles in unserer Backstube vermengen wird.


48 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen