Weihnachten findet statt

WEIHNACHTEN FINDET STATT!

„Es war ein anderer Sommer Es war ein anderes Jahr Kopfüber, seltsam, nichts wie es war Es war ein anderer Sommer Was für ein anderes Jahr“

#Silbermond hat mit diesen Zeilen unseren Start in die 20er recht gut beschrieben. Nach einem ungewöhnlichen Ostern. Einem abnormen Sommer mit völlig neuen Urlaubszielen blicken wir nun etwas unbeholfen auf die entgegenkommenden Weihnachtstage.

KOMMERZBUSINESSMIST

Oder wie soll Weihnachten nun ohne die üblichen Rituale stattfinden?

Wenn schon keine Firmenfeiern stattfanden, die vielen weihnachtlich geschmückten Geschäfte geschlossen wurden, die Restaurants, Kneipen, Theater und Sportcentren ebenfalls schließen mussten. … und jetzt auch noch über den Gottesdienst diskutiert wird.

Der gesamte weihnachtliche Glanz verblasst. Der Glitzer ist komplett runter. Alle Lichter abgebrannt. Es geht an die Substanz. Aber eigentlich nicht schlimm ...

Weihnachten war ja „sowieso nur noch ein KommerzBusinessMist“.

DIE FLAMME BRENNT.

Doch bevor wir jetzt gleich das Kind aus der Krippe spülen … lohnt eventuell der Blick auf die Gedanken von Mari Moshage, „Die Flamme brennt“:

„Es begab sich aber zu der Zeit, irgendwann zwischen 64 vor und 37 nach Christus. Da war Tiberius Kaiser. Da begann eine andere Zeitrechnung. Denn da lebte der, dessen Geburt heute noch überall auf der Welt gefeiert wird. Er war kein Gelehrter, kein hoher Beamter. Er war heimatlos, ein Fremder im eigenen Land. Aber was er gelebt hat, ist bis heute wahr: Jeder kann jederzeit neu anfangen.

Das Skandalöse daran, damals wie heute: Bedrängte, Enttäuschte, Unterdrückte träumen plötzlich davon, frei zu sein. Manchen werden die Augen geöffnet, Kranke werden gesund, das wenige Eigene reicht für Viele. Seine Auferstehung veränderte die menschliche Perspektive. Er überwand den Tod. Unfassbar, in jedem Jahrhundert. Und doch vollendete er damit nur, was er begonnen hatte.

Manche glauben nicht daran, dass er wirklich gelebt hat oder tatsächlich bedeutsam war. Dennoch können auch sie nicht bestreiten: Damals wurde ein Feuer entzündet. Seine Flamme brennt noch heute. Das ist Beweis genug.“

BOTSCHAFT DER ENGEL.

Unser Leben läuft aktuell etwas anders. Viele unserer Gewohnheiten stehen Kopf. Oder liegen auf Eis. Doch selbst wenn für viele von uns das komplett Unvorstellbare tatsächlich harte Realität wurde … so lassen wir Weihnachten doch bitte einfach auf uns zukommen.

Indem wir uns auf die Botschaft der Engel einlassen: Weil Gott Mensch wird, wird „Friede auf Erden“ (Lk 2,14)

Und selbst wenn der angekündigte Frieden wohl noch etwas auf sich warten lässt, dürfen wir uns hier (bei uns) insgesamt in unserer wohlig warmen Isolation recht glücklich fühlen.

ERFÜLLUNG?

Vielleicht ist das die wesentliche Frage zu Weihnachten.

Die Geschichte zu der Geburt dieses Kindes unter schwierigen Bedingungen, auf der Reise, vermittelt Neuanfang und bündelt unterschiedlichste Gefühle.

Und tatsächlich konnte doch wirklich keiner ahnen, dass ausgerechnet in diesen beiden verlotterten Reisenden Gott so nahe war.

Tatsächlich fällt es uns anscheinend noch immer schwer, unter den vielen Lichtern das Licht der Welt zu erkennen. Im Rummel der Weihnachtsvorbereitungen das stille Anklopfen des verborgenen Gottes zu hören, der uns sucht, weil er uns liebt.

GÖTTLICH. Komm, o mein Heiland Jesu Christ, meins Herzens Tür dir offen ist. Ach zieh mit deiner Gnade ein; dein Freundlichkeit auch uns erschein.

Weihnachten 2020. Dieses Licht werden wir bestimmt nicht einfach auspusten. Schauen wir lieber das Video mit dem Titel „Trotzdem Licht – Weihnachten findet statt“. >>>> https://www.youtube.com/watch?v=KiKfAgRDHjA...

Wir wünsche Euch allen jede Menge Zuversicht und Freude. Feiert Euer ganz eigenes Leuchten. Tatsächlich hat jeder von uns sein ganz eigenes Licht. Es brennt in unseren Herzen.

Euer gesamtes Team von ConditCouture.


106 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Markenlogo_Conditcouture_RGB - negativ K

Noch Fragen? 

Wir haben auf alles eine Antwort!

© Copyright ConditCouture GmbH Frankfurt am Main, Germany 2020

Frankfurt:

Fahrtor 1 (Am Römerberg)

60311 Frankfurt am Main

+49 [0]69.219 396 52

 

Langen:

Bahnstraße 10

63225 Langen

+49 [0]6103 8026 500

Egelsbach:

Taunusstr. 12

63329 Egelsbach

+49 [0]6103 495 15

Kontakt:

+49 [0]69.989 581 74

cc@conditcouture.com

Öffnungszeiten:

Mo-Fr      11-18 Uhr

Sa &  So   11-18 Uhr

Öffnungszeiten:

Mo-Fr      07-18 Uhr

Sa &  So   08-16 Uhr

Öffnungszeiten:

Mo-Fr      06-12 Uhr

                 14:30-18 Uhr

Samstag  06-12 Uhr

Sonntag  07-12 Uhr

ConditCouture Café

  • White Facebook Icon
  • White Twitter Icon
  • White Instagram Icon